Der Brasilianer Cup ist ein traditionsreiches Hallen-Fußballturnier, welches von uns - der Badminton Abteilung des SSV Ettlingen - ausgetragen wird.

Dieses Jahr stand ein Jubiläum an, 20 Jahre Brasilianer Cup! Zur Jubiläumsausgabe fanden sich 10 top motivierte Fußballteams am 05.11.2016 in der Sporthalle des Eichendorff-Gymnasiums zusammen. Gespielt wurde in zwei 5er-Gruppen. Danach kämpften die vier besten Teams des Tages in einem K.O.-System um den Gesamtsieg. Somit waren jedem Team mindestens vier Spiele à 12 Minuten garantiert. Der Titelverteidiger Dynamo Tresen war leider nicht mit von der Partie.

Um 12:30 Uhr startete die erste Gruppe mit der Begegnung Hangover 96 gegen die DLRG Kickers in den Cup. Nach 12 Minuten konnten die DLRG Kickers mit 3:1 den ersten Sieg für sich verbuchen. Nach dem schlechten Turnierergebnis des letzten Jahres wollte der FC Bitburger dieses Mal wieder oben mitspielen und legte den Grundstein hierzu mit einem 2:1-Sieg gegen Wernichthüpftderisteinschwabe. Diesen Schwung nahmen sie durch die komplette Gruppenphase, die sie als Erster mit 10 Punkten abschlossen, mit. Wernichthüpftderisteinschwabe blieben über den gesamten weiteren Verlauf der Vorrunde ungeschlagen und lagen am Ende mit den DLRG Kickers mit sieben Punkten gleichauf. Den zweiten Tabellenplatz mussten sie aber durch das schlechtere Torverhältnis an letztgenannte abgeben. Den vierten Rang belegten mit vier Punkten Hangover 96; ohne Sieg mussten die Herminators als Tabellenletzter nach Hause gehen.

Die zweite Gruppe startete mit der Begegnung Kickers Schorndorf gegen Ciabatta. Beide Mannschaften teilten sich mit einem Unentschieden (1:1) die ersten Punkte in der Gruppe 2. Mit drei weiteren Siegen und einer überragenden Statistik von 13:1 Toren sicherte sich Ciabatta den ersten Tabellenplatz, während die Kickers sich am Ende auf dem vierten Platz befanden. Dass auch ein neues Team die Vorrunde erfolgreich überstehen kann, bewiesen Boatengs Nachbarn. Mit sieben Punkten zogen sie als Tabellenzweiter in die K.O.-Runde ein. Team Bruchsal wurde mit sechs Punkten Tabellendritter.  Die Allrounders konnten an den Erfolg vom letzten Jahr nicht anknüpfen und landeten abgeschlagen auf dem fünften Platz.

Nach einer kurzen Pause starteten die K.O.-Runden. Das erste Halbfinale bestritten der FC Bitburger und Boatengs Nachbarn. In einer ausgeglichenen Partie setzte sich gegen Ende der FC Bitburger mit 1:0 durch. Somit stand der erste Finalteilnehmer fest. Im zweiten Halbfinale begegneten sich Ciabatta und die DLRG Kickers. Gegen Mitte des Spiels gelang Ciabatta der Führungstreffer. Die Antwort der DLRG Kickers ließ nicht lange auf sich warten, beinahe postwendend glichen sie wieder aus. Nach einer torlosen Verlängerung ging es dann für die beiden Teams ins Elfmeterschießen. Dort setzte sich Ciabatta mit 4:2 durch.

Dieses Jahr konnten die Teams den dritten Platz ausspielen und mussten sich nicht mit einem 7 Meter-Schießen begnügen. Ob es an dem schlauchendem Halbfinale der Kickers oder der Überlegenheit ihrer Gegner lag, wissen wir nicht - aber die DLRG Kickers unterlagen Boatengs Nachbarn im Spiel um Platz Drei deutlich mit 3:0.

Im Finale standen sich die beiden Gruppenersten, der FC Bitburger und Ciabatta, gegenüber. In einem packenden Duell behielt Ciabatta letztendlich die Oberhand und siegte mit 2:0 - somit sicherten sie sich den Titel des Brasilianer Cup. Die anschließende Sektdusche hatten sie sich redlich verdient.

Wir danken allen Mannschaften für ihre Teilnahme und ihre Fairness und möchten euch herzlich einladen, an der nächsten Auflage des Brasilianer Cups im Herbst 2017 teilzunehmen. Außerdem möchten wir auch allen Helfern, welche im Vorfeld und während der Veranstaltung für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben, ein großes Dankeschön aussprechen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.