Die Winterpause ist vorbei und alle unsere Mannschaften starteten top motiviert in die Rückrunde.

Auf dem Programm standen die Begegnungen Erste gegen BV Rastatt II, das interne Duell Zweite gegen Dritte und SSV Ettlingen IV gegen die BSpfr. Neusatz III und den BC Schöllbronn.

SSV Ettlingen I gegen BV Rastatt II

Unsere erste Mannschaft trat als Tabellenzweiter beim Tabellenvierten BV Rastatt an. Ein Sieg war Pflicht, um ihren Platz in der Verbandsliga Nordbaden zu erhalten. Der dritten Mannschaft der TSG Dossenheim würde ein Sieg reichen, um an uns vorbei zu ziehen. Unsere Spieler ließen sich nicht lange bitten und nach etwas mehr als zwei Stunden konnte man einen 7:1 Sieg verbuchen. Die Herrendoppel um Linus Schmiederer und Jakob Geukes (1. HE, 21:17 / 21:14) sowie Rolf Sauerbier und Lukas Ast (2. HE, 2x 21:14), welcher den verletzten Simon Gerth ersetzte, wurden deutlich zu unseren Gunsten entschieden. Noch weniger Chancen ließen Rositsa Tinkova und Sarah Schmidt ihren Kontrahentinnen im Damendoppel. Mit einem 21:4 im ersten Satz erteilten die beiden ihren Gegnerinnen eine Lehrstunde in Badminton. Den zweiten Satz gewannen Sarah und Rosi mit 21:14. Den Schwung des Sieges im Damendoppel nahm Rosi mit in ihr Einzel. Mit 21:3 und 21:2 fegte sie ihre Gegenspielerin vom Feld. Die Herren hingegen hatten es nicht so einfach. Linus unterlag im spannendsten Spiel des Tages seinem Kontrahenten mit 16:21 und 11:21. Jakob musste sich in seinem zweiten Herrendoppel mächtig anstrengen. Zunächst unterlag er im ersten Satz in der Verlängerung (24:26), kam dann aber im zweiten Satz zurück und konnte diesen deutlich für sich verbuchen (21:11). Im dritten merkte man beiden Spielern an, dass die Kräfte schwanden, letztendlich setzte sich Jakob knapp mit 21:19 durch. Lukas bezwang seinen Gegner in zwei Sätzen (21:17/21:16). Den siebten Punkt holten Rolf und Sarah im Mixed. Am Ende des Tages war der zweite Tabellenplatz mit einem 7:1 Sieg gesichert.

SSV Ettlingen II gegen SSV Ettlingen III

Im vereinsinternen Duell spielte unsere Dritte gegen unsere Zweite. Unsere zweite Mannschaft brauchte den Sieg, um am als Zweiter der Landesliga Oberrhein am Tabellenersten BSV Eggenstein-Leopoldshafen III dran zu bleiben; die beiden Mannschaften trennt nur ein Sieg voneinander. Unsere dritte Mannschaft brauchte den Sieg hingegen, um nicht auf den letzten Tabellenplatz zurückzufallen. Wir durften gespannt sein, wer sich den Tagessieg sicherte. In den Herrendoppeln traten Tobias Weilbeer und Frank Friedrich gegen Ulf Fildebrandt und Dirk Wieland (1. HE) sowie Fabian Bergande und Christoph Ludwigs gegen Yulius Adi Jaya und Michael Schäfer an (2. HE). Tobias und Frank konnten gegen Ulf und Dirk gut mithalten und kratzen im ersten Satz am Satzgewinn, zum Schluss hatte es jedoch nicht gereicht. Das erste Spiel verbuchte die Zweite mit 21:18 und 21:16 für sich. Besser hingegen machten es ihre Kollegen Fabian und Chris. Mit einem 21:16 und einem deutlichen 21:11 holten sie den Ausgleich. Maximiliane Straub und Sabine Wieland gewannen im Damendoppel gegen Mara Pfeffinger und Laura Kappenberger (21:17/21:14). In einem spannenden und ausgeglichenen Mixed holten Chris und Mara über drei Sätze gegen Michael Schäfer und Maxi den zweiten Punkt für unsere dritte Mannschaft. Nachdem der erste Satz mit 21:16 an Mara und Chris ging, kämpften sich Maxi und Michael mit einem knappen 21:18 wieder zurück ins Spiel. Im entscheidenden dritten Satz setzten sich am Ende Mara und Chris durch (21:16). Sabine spielte im Dameneinzel gegen Laura. Den ersten Satz konnte Sabine deutlich für sich entscheiden (21:12), im Zweiten fand Laura zurück ins Spiel. Am Ende siegte jedoch die Erfahrung von Sabine (21:18). Im ersten Herreneinzel bezwang Ulf Fabian über drei Sätze (17:21/21:18/21:18). Tobias und Dirk lieferten sich ein spektakuläres zweites Herreneinzel. Nach viel Einsatz auf beiden Seiten entschied Dirk das Match in der Verlängerung des zweiten Satzes für sich (21:16/23:21). Frank betrieb bei seinem Sieg über Yulius leider nur noch Ergebnis Kosmetik. Den Sieg der zweiten Mannschaft (5:3) konnte er auch nicht mehr verhindern.

SSV Ettlingen IV gegen BSpfr. Neusatz III / BC Schöllbronn

Unsere vierte Mannschaft startete als Tabellendritter der Bezirksliga Nordschwarzwald - viel besser als in den vorherigen Saisons - in die Rückrunde. Um am Zweiten, BC Schöllbronn, dran zu bleiben, müssen zwei Siege her. Ein Unentschieden reicht gerade so, um nicht in der Tabelle abzurutschen. Da wir nur mit einer Dame antraten, mussten wir die Damendoppel von vorne herein kampflos abgeben. Los ging es mit dem Spiel gegen Neusatz. Christian Krepper und Christian Attig sicherten uns im ersten Herrendoppel ohne größere Mühe den ersten Punkt. Fabian Weber und Martin Dinh kämpften sich nach einem verlorenen ersten Satz (16:21) wieder mit 21:15 zurück. Jedoch schafften sie es nicht, im dritten Satz eine 17:12 Führung in einen Sieg zu verwandeln. Sie unterlagen am Ende in der Verlängerung mit 26:24. Katja Bode unterlag im Dameneinzel (18:21/15:21); auch Christian Attig konnte seinen Gegner nach einem knappen ersten Satz (21:23) nicht bezwingen (2. Satz: 15:21). Fabian und Martin ließen uns wieder auf ein Unentschieden hoffen, nachdem sie ihre Widersacher mit 2x 21:16 (Fabian) und deutlich mit 21:13 und 21:8 (Martin) besiegten. Katja und Michel Roelse setzten sich über drei Sätze im Mixed durch und machten das Unentschieden dingfest.

Gegen den BC Schöllbronn mussten sich Chris und Chris deutlich mehr anstrengen. Am Ende gingen sie knapp mit 22:20 und 21:19 als Sieger vom Feld. Martin und Fabian saß noch der Schreck des versemmelten Doppel gegen Neusatz im Nacken – sie taten sich schwer und unterlagen deutlich (13:21/11:21). Katja unterlag auch diesmal im Dameneinzel (14:21/17:21). Michel und Katja konnten sich diesmal im Mixed leider nicht durchsetzen. Christian Attig hatte auch diesmal Anlaufschwierigkeiten im ersten Satz des zweiten Herreneinzels. Zum Schluss behielt er aber die Oberhand und besiegte seinen Kontrahenten in der Verlängerung (26:24). Der knappe Sieg beflügelte Christian und verhalf ihm zu einem deutlichem 21:9 Satzgewinn. Auch Fabian tat sich am Anfang schwer und musste sich knapp bei 19:21 im ersten Satz geschlagen geben. Im Zweiten kämpfte er sich zurück und bezwang seinen Gegner deutlich (21:13). Auch im Dritten hielt Fabians Motivation an, sodass er am Ende mit 21:9 gewann. Christian Krepper hatte die Begegnung auszugleichen. Am Anfang sah es auch nach einem Sieg von Christian aus (21:15), er musste sich aber in den Sätzen Zwei und Drei knapp seinem Gegner jeweils mit 18:21 geschlagen geben. Somit musste unsere vierte Mannschaft mit 3:5 die erste Niederlage der Rückrunde hinnehmen.

Wie immer können alle Ergebnisse jederzeit online auf bwbv-badminton.liga.nu nachgelesen werden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.