Mit frischer Motivation und Angriffslust starteten die Mannschaftsspieler der Badmintonabteilung des SSV Ettlingen am Samstag (23.09.2017) in die neue Saison.

Auf dem Programm standen für die zweite Mannschaft eine Begegnung gegen PS Karlsruhe und für die dritte und vierte Mannschaft jeweils Begegnungen gegen Rastatt III und Rastatt IV.  

 

SSV Ettlingen II gegen PS Karlsruhe

Aufgrund mehrerer personeller Ausfälle war die zweite Mannschaft an diesem Spieltag gezwungen, etwas anders als sonst gewohnt aufzustellen. Das erste Herrendoppel spielten Rolf Sauerbier und Ulf Fildebrandt – dieses verloren sie nach drei spannenden Sätzen jedoch. Im zweiten Herrendoppel unterlagen Christopher Ludwigs und Christian Attig den Gegnern dann in zwei Sätzen. Das Damendoppel dagegen gewannen Mara Pfeffinger und Sabine Wieland souverän, während Ulf im ersten Herreneinzel gleich den nächsten Punkt einfahren konnte. Christopher lieferte sich mit seinem Gegner im zweiten Herreneinzel ein hartes Duell, aus dem er jedoch im dritten Satz aufgrund von Rückenschmerzen nicht als Sieger hervorging. Christian hatte im dritten Herreneinzel ähnlich stark zu kämpfen, auch er konnte keinen weiteren der wertvollen Punkte für den Verein sichern. Dafür aber gewann Sabine ihr hervorragend gespieltes Dameneinzel. Auch Mara und Rolf schwangen im Mixed gekonnt die Schläger und holten für ihre Mannschaft mit einem überragenden Spiel den vierten Punkt – womit das Unentschieden insgesamt feststand (4:4).

SSV Ettlingen III gegen Rastatt III und IV 

Die dritte Mannschaft – zuletzt ganz bitter aus der Landesliga Oberrhein abgestiegen – begann am Samstag die „Mission Wiederaufstieg“. Zunächst bewiesen sich die Spieler gegen Rastatt III mit einem sicheren Gesamtsieg (8:0). Hervorzuheben in dieser Begegnung sind insbesondere das zweite Herreneinzel von Christian Krepper, der eine ganz starke Vorstellung ablieferte und seinem Gegner keine Chance ließ. Knapp wurde es im Dameneinzel (Katja Bode), die aber den dritten Satz zu ihren Gunsten beenden konnte.

In der zweiten Begegnung traf die dritte Mannschaft dann auf Rastatt IV. Auch hier ließ man mit einem 6:2-Sieg nichts anbrennen – wenngleich es im zweiten Herrendoppel (Frank Friedrich / Michael Schäfer) und ersten Herreneinzel (Christian Attig) zwischenzeitlich einmal knapp wurde. Gerade das zweite Herrendoppel, ein regelrechtes Kopf-an-Kopf-Rennen, ließ dem Zuschauer keine Sekunde zum Blinzeln.

SSV Ettlingen IV gegen Rastatt IV und III

Die vierte Mannschaft tauschte mit der Dritten die Gegner – somit spielte die Vierte zunächst gegen Rastatt IV und anschließend gegen Rastatt III. In der ersten Begegnung wurden alle Spiele in zwei Sätzen entschieden. Gewonnen wurden das zweite Herrendoppel, das dritte Herreneinzel, das Dameneinzel sowie kampflos das Damendoppel. Erwähnenswert waren die sportlichen Leistungen von Dorothea Rosemeyer (Dameneinzel) sowie Stefan Karcher (2. Herrendoppel), der nach langer Spielpause sein Comeback feierte.

Gegen Rastatt III wollte man mindestens mit einem Unentschieden punkten – allerdings verfehlte man dieses Ziel knapp mit einer 3:5-Niederlage. Sehr knapp wurde es in zweiten Herrendoppel (Carl Klagges / Michel Roelse), wo der Sieg greifbar war, aber im dritten Satz unglücklich noch aus der Hand gegeben wurde. Sowohl Michel als auch Carl gaben ihre Motivation aber nicht auf und gewannen in Folge das Mixed (Dorothea / Michel) bzw. das dritte Herreneinzel in zwei Sätzen.

 

Alle Ergebnisse können jederzeit unter bwbv-badminton.liga.nu nachgelesen werden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.