Top motiviert startete die Badmintonabteilung des SSV Ettlingen in den zweiten Spieltag.

Nachdem beim letzten Spieltag für zwei unserer Mannschaften nur ein Spiel auf dem Plan stand, durften diesmal alle Teams ihr Können über die volle Länge von zwei Begegnungen beweisen.

Unsere erste Mannschaft hatte die erste und zweite Mannschaft der Fortuna Schwetzingen zu Gast. Begonnen wurde mit der Begegnung gegen die erste Mannschaft. Nach einem vielversprechenden Start musste man zunächst einen kleinen Rückschlag wegstecken. Nur das zweite Herrendoppel um Jakob Geukes und Simon Gerth konnte nach drei Sätzen einen Punkt für Ettlingen gewinnen. Unbeeindruckt davon begannen unsere Spieler mit den Einzeln und nach einer tollen Leistung von Rositsa Tinkova (DE), Jakob (2. HE) und Simon (3. HE) konnte sich unsere Erste einen Punkt durch ein 4:4-Unentschieden sichern. Im zweiten Spiel gegen die Zweite der Fortuna Schwetzingen konnte ein beinahe makelloser 7:1-Sieg errungen werden. Richtig Lust aufs Spielen hatte nun unser erster Herr Alexej Witzig. Mit seinem Doppelpartner Rolf Sauerbier verlängerte er den zweiten Satz des ersten Herrendoppels bis auf 24:26. Am Ende gingen beide dennoch als Sieger hervor. Das erste Herreneinzel konnte Alex erst bei 29:27 im zweiten Satz für sich entscheiden. Eine hervorragende Leistung erzielten Simon und Jakob mit 4/4 gewonnenen Spielen.

Die zweite Mannschaft trat zunächst gegen den BSC Waghäusel an. Nach zwei engen Herrendoppeln standen die ersten Punkte für den SSV auf dem Scoreboard. Unser Damendoppel um Sabine Wieland und Dorothea Rosemeyer legte eine furiose Aufholjagd hin und drehte einen 4:12-Rückstand zu einem Zwei-Satz-Sieg. Im dritten Herreneinzel hatte Ulf Fildebrandt nach einer deutlichen 11:21-Niederlage im ersten Satz stark zu kämpfen, feierte jedoch ein tolles Comeback und entschied das Match in drei Sätzen doch noch für sich. Zum Schluss konnte man einen 7:1-Sieg verbuchen. Im Abendspiel gegen den TV Helmsheim musste man zunächst eine knappe Niederlage des ersten Herrendoppels hinnehmen. Unser zweites Herrendoppel um Fabian Bergande und Christopher Ludwigs glich diesen Rückschlag nach einer Schwächephase im zweiten Satz zunächst aus. Sabine sicherte sich mit viel Kontrolle und Souveränität das Dameneinzel. Den Siegpunkt zum 5:3 holten Christopher und Dorothea im Mixed.

Fest den Wiederaufstieg im Visier, legte unsere dritte Mannschaft gegen die BSpfr. Neusatz III los wie die Feuerwehr. Nach den ersten drei Spielen stand es bereits 3:0 für die Ettlinger. Allerdings hielt der Vorsprung nicht lange an. Christian Attig kämpfte tapfer, musste sich jedoch in drei knappen Sätzen geschlagen geben. Auch das zweite Herreneinzel und das Dameneinzel sicherten sich die Gäste aus Neusatz. Michael Schäfer und Sandra Schreiner brachten unsere Dritte nach einem deutlichen Sieg im Mixed wieder auf Kurs. Den Siegpunkt holte „Drei-Satz“ Gerhard Zimmermann auf ungewöhnliche Weise nach bereits zwei Sätzen im dritten Herreneinzel. Gegen den BC Schöllbronn mussten wir bei den Doppeln zunächst das erste Herrendoppel abgeben. Dirk Wieland und Gerhard erhöhten im ersten und dritten Herreneinzel auf 4:1. Schöllbronn verkürzte durch einen Sieg im Damendoppel noch auf 4:2. Unser Mixed und zweites Herreneinzel sorgten mit zwei souveränen Siegen für den 6:2-Endstand.

Unsere Vierte hatte stark mit personellen Ausfällen zu kämpfen. Insgesamt mussten fünf fehlende Spieler kompensiert werden. Trotzdem konnte man gegen den BC Schöllbronn ein Zwischenergebnis von 3:3 erzielen. Christian Krepper und Michel Roelse holten nach einem verlorenen ersten Satz das erste Herrendoppel. Die Siegesserie setzte Christian fort und gewann noch das erste Herreneinzel. Fabian Weber holte mit viel Ruhe den dritten Punkt für Ettlingen. Michel hatte im dritten Herreneinzel die Möglichkeit zum 4:4 auf dem Schläger, musste sich jedoch im dritten Satz bei 23:25 geschlagen geben. Somit hatten wir eine knappe 3:5-Niederlage zu verdauen. Im zweiten Spiel des Tages trat unsere Vierte gegen Neusatz an. Wieder konnte das erste Herrendoppel und Herreneinzel für uns entschieden werden. Michel sicherte im dritten Herreneinzel nach einem deutlichen zweiten Satz den dritten und letzten Punkt für unsere Vierte. Am Schluss stand wieder eine 3:5-Niederlage auf dem Scoreboard.

Alle Ergebnisse können jederzeit unter bwbv-badminton.liga.nu nachgelesen werden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.