Am Wochenende des 26. und 27. Mai fanden die 10. Offenen Ettlinger Stadtmeisterschaften in der Albgauhalle statt.

150 Teilnehmer lieferten sich nicht nur sehr ansehnliche, sondern auch spannende Duelle auf dem Feld. Hinzu kam der individuelle Kampf mit den heißen Temperaturen in der Halle. Gespielt wurden das Mixed-Doppel, Herren-Doppel, Damen-Doppel sowie die Damen- und Herreneinzel in jeweils zwei Leistungsklassen und einer Hobbyklasse. Einen großen Ansporn für gute Leistungen fanden die Teilnehmer in den Sachpreisen, den es für die jeweils Erstplatzierten gab, ein 5-Liter-Fass vom diesjährigen Sponsor, der Waldhaus-Brauerei.

Samstagmorgen begann das Turnier mit der Mixed-Disziplin. Schnelle Ballwechsel, enge Netzduelle und geschickt platzierte Bälle konnte man den ganzen Vormittag bestaunen. Gegen 15 Uhr standen dann die Sieger der jeweiligen Klasse fest. Beim gut aufspielenden Hobby-Feld konnten sich Stefan Häuser und Petra Leiz durchsetzen. In der B-Klasse gewannen Grischa Karl und Luzie Heisig (PS Karlsruhe) vor Julian Bell und Janika Grund (TuS Bietigheim). In der spielstärksten A-Klasse gab es keine Überraschungen, das favorisierte Team Bayer/Schirmer setzte sich in einem sehenswerten Finale gegen Robert Janz und Kim Jakob durch. 

Im Anschluss an das Mixed folgten das Herren-Doppel und das Damen-Doppel. In der B-Klasse der Damen durfte sich das Heidelberger Duo Kikul/Korn als Siegerinnen krönen, die A-Klasse konnten Kim Jakob und Romina Wiegand für sich entscheiden. Bei den Herren setzten sich in der Hobby-Klasse Benny Mitternacht und Udo Schiffer im Finale gegen Johannes Abeln und Vanja Kralj durch. Das Endspiel der B-Klasse ging an die Walldorfer Paarung Min-Ho Hong und Dinesh Poola, während die A-Klasse Christoph Lechner und Jonas Mügge (SSV Waghäusel) für sich entschieden.

Am Sonntag folgten die Einzeldisziplinen. Ettlinger Stadtmeister der Hobbyklasse ist nun für ein Jahr Manuel Bender, der sich ohne Satzverlust den Weg durchs Turnier bahnte. In der mengenmäßig am stärksten vertretenen Spielklasse, dem Herren-Einzel der B-Klasse, konnte sich der Rastatter Pierre Schmidt gegen Janosch Bentzen vom BC Spöck durchsetzen.  Aus Ettlinger Sicht erfreulich war, dass sich Alex Witzig den Weg bis ins Finale durchschlagen konnte, dort musste er sich allerdings dem überlegenen Eggensteiner Marcus Bayer geschlagen geben.

Bei den Damen gewann Luzie Heisig vom PS Karlsruhe die B-Klasse vor Frauke Kikul und der Nachwuchsspielerin Anggia Nurdin. Die A-Klasse gewann die Jugendspielerin Lea Schirmer vom BV Rastatt vor Yuki Henselek. 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.