Zum Jahresabschluss ein kleiner Schmankerl aus der Kategorie "Jakob schreibt Berichte". Viel Spaß.

 

Los ging es mit Doppel. Rosi und Dinga marschierten trotz Krankheit durch die Vorrunde. Laura und Maxi haben sich viele Gedanken über ihr Outfit gemacht und deshalb nicht zu ihrer üblichen Spielstärke gefunden. Zitat Maxi: "wir haben super zusammen gepasst." Trotz türkisfarbenem Traum konnten sie das Halbfinale nicht erreichen. Dinga und Rosi gewinnen trotz Makeln im Outfit. bzw B-Note.
Mit ihrer mixedähnlichen Taktik konnten Simon und Jakob locker ins Finale einziehen, wo sie sich einem gorillaähnlichen Stefan geschlagen geben mussten.

Aus Trauer,  nicht den 1. Platz und damit den Adventskalender geholt zu haben, spielen unsere Boys weiter im Mixed. Simon mit Rosi und Jakob mit Maxi.

Beide Paarung schaffen aufgrund dieser Motivation den Weg ins Finale. Rosi und Simon haben ein schwieriges Halbfinale gegen eine Deutschlandauswahl (zumindest hatten sie Deutschland Trikots an).
Maxi und Jakob wurden von den Adventskalender so sehr angetrieben, dass sie sich von Spiel zu Spiel steigerten und ich Halbfinale die auf 1. Gesetzen Turnierfavoriten Lechner/Kervio deklassierten.
Im Finale haben Jakob und maxi herausgefunden, dass im Adventskalender kein Glühwein sonder Powerriegel enthalten sind und verloren deshalb im 3. Satz 19:21.
Da Rosi schon 1. Adventskalender im Doppel gewonnen hat und mit soviel Power nicht umgehen kann, schenkt die ihren 2. an maxi.
"Alles richtig gemacht" aus Maxis Sicht.

PS.: Mutti Romina hat mal wieder super gebacken und wir freuen uns auf den Cheeseburger-Kuchen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.