Am 15.02. stand für alle drei Mannschaften der Badmintonabteilung des SSV Ettlingen ein Auswärtsspieltag an.

 

Ach, wär ich heute doch nur fit!“ ... seufzte Alex mit einem leichten Bedauern in der Stimme beim Warmlaufen zu Beginn des Spieltages – und avancierte dann später mit seinem gewonnen Einzel gegen Simon Weigl zum Matchwinner, gegen den FT Freiburg, das den entscheidenden fünften und damit den Siegpunkt markierte. Bevor es soweit war, hatten unsere Mädels bereits mühelos über das Einzel (Rosi, mit einer Einzelbilanz von mittlerweile 8:1 Siegen), das Damendoppel (mit Romina) und das Mixed in Co-Produktion mit Jakob drei Punkte beigesteuert. Abgerundet wurde das Ergebnis noch durch den Sieg im zweiten Herren-Doppel, so dass es am Ende ein 5:3 aus Ettlinger Sicht wurde. Ebenfalls gerne fit wäre auch Linus gewesen, der es Alex allerdings nicht gleich tat, trotz mangelnder Fitness sein Einzel zu gewinnen und somit – im Gegensatz zu Alex - keine Argumente sammeln konnte, sich nur unregelmäßig im Training sehen zu lassen :-) Bei Adrian dagegen zeigt sich, dass er seit seinem Wechsel zu Saisonbeginn stärker und stärker wird. Gegen den rumänischen Meister von 2013, Marius Corciuc, reichte es zwar noch nicht, dennoch lieferten sich die beiden ein ansehnliches Spiel, in dem Adrian immer wieder Paroli bieten konnte.

Mit den zwei Punkten im Gepäck ging es dann Richtung Offenburg, denen man sich am Ende leider knapp mit 3:5 geschlagen geben musste. Während auch in der Abendpartie einmal mehr das Nicht-fitte Einzelmonster Alex zuschlug und sich über die volle Distanz von drei Sätzen gegen Nicholas Schwartz durchsetzen konnte, gingen sowohl das zweite Herrendoppel als auch das dritte Herreneinzel denkbar knapp an die Gastgeber. Adrian schaffte es im ersten Herren-Einzel leider - nach verlorenen ersten Satz - nicht, seinen 19:16 Vorsprung im zweiten Satz gegen Tim Armbrüster zu behaupten und verlor dadurch ebenfalls knapp. Noch will es zwar nicht zu den ersehnten Einzel-Siegen reichen aber es verstärkt sich der Eindruck, dass es nur eine Frage der Zeit sein wird, bis es soweit ist und nicht viel fehlt. Das Mixed um Romina und Jakob war leider etwas neben der Spur - womöglich in Gedanken schon beim Bier bzw. dem Prosecco, im Anschluss an das Spiel, und konnten deshalb nicht ihr volles Potential abrufen, weswegen die beiden in zwei Sätzen verloren. Für die weiteren Zähler aus Ettlinger Sicht sorgten bereits zu Beginn Rosi und Romina im Damen-Doppel, die sich jeweils mit 21:19 und 21:19 gegen Denise Walter und Samira Schilli durchsetzen konnten und Rosi, die ihr Einzel kampflos aufgrund von Verletzung geschenkt bekam.

Die 2. Mannschaft trat am vergangenen Spieltag gegen Dossenheim 2 und 3 an. Das erste Spiel gegen Dossenheim 3 begann bereits um 14 Uhr. Obwohl in der Hinrunde ein Sieg errungen werden konnte, gelangen im Rückspiel nur dem zweiten Herrendoppel sowie dem ersten und zweiten Herreneinzel ein Sieg und die Mannschaft musste sich 3:5 geschlagen geben. Das zweite Spiel gegen Dossenheim 2 wurde umso schwerer. Dort konnte sich nach einigen spannenden Spielen nur das Mixed durchsetzen und so endete die Partie 1:7.

An diesem Spieltag ging es für unsere 3. Mannschaft nach Bietigheim, zuerst gegen die 3te und anschließend gegen die 2te Mannschaft der Bietigheimer. Zwei Siege sollten her, um weiterhin die Chance auf den Aufstieg aufrecht erhalten zu können. Leider hatten wir mit Anna nur eine Dame am Start. Somit stand bereits vor Spielbeginn ein Spielgewinn, durch das nicht vorhandene DD, für unsere Gegner auf dem Papier. Der Auftakt im 15 Uhr Spiel gegen Bietigheim III verlief nach Plan. Die ersten zwei HD wurden erwartungsgemäß gewonnen. Gerhard und Manuel konnten im 2ten HD den Sieg, ebenso wie Christian und Moritz im 1ten HD, in zwei Sätzen klar machen. Anschließend wurden alle drei HE, von Christian, Moritz und Gerhard, das DE von Anna, sowie das Mixed mit Anna und Georg, deutlich in zwei Sätzen gewonnen. Ein 7:1 stand somit auf dem Spielberichtsbogen. Am Abend folgte dann die Begegnung gegen Bietigheim II. Auch hier gewannen wir in der gleichen Besetzung, angefeuert von unseren Supportern Bine, Dirk, Tobi und Klaus, wieder beide HD. Hervorzuheben ist die super Leistung von Christian und Moritz, die das starke 1er HD der Bietigheimer in zwei engen Sätzen besiegen konnten. Alle drei HE sowie das DE wurden anschließend erneut überraschend deutlich gewonnen. Lediglich Gerhard benötigte für seinen Sieg 3 Sätze. Das Mixed konnten wir dieses mal leider nicht für uns entscheiden. In zwei engen Sätzen ging das Match verloren. Mit einem unerwartet deutlichen 6:2 und 4 Punkten im Gepäck, fuhren wir zurück nach Ettlingen.

Abgerundet wurde der Abend dann noch mit vielen Mannschaftsspielern und Unterstützern mit dem traditionellen Pizzaessen im Caminetto und einem Beinlockerungsprogramm in der Marktlücke bis in die frühen Morgenstunden. Weiter in der Liga geht es für alle Mannschaften am 07.03., das letzte Heimspiel in der Halle des Eichendorff-Gymnasium.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.